Von der Ruhr an den Rhein – von Essen-Kettwig nach Düsseldorf

Diesmal suchte ich mir eine schöne Nachmittagstour durchs Grüne aus. Der idyllische Ort Kettwig (ein Stadtteil am südlichen Rand von Essen) ist hierzu als Startpunkt sehr einladend. Der Ausgangspunkt ist bequem mit der S-Bahn S6 zu erreichen.

 

Die Tour beginnt am S-Bahnhof E-Kettwig und führt zunächst an die Ruhr. Wer Lust hat kann hier natürlich noch etwas verweilen und die schöne Altstadt von Kettwig entdecken.

Ruhr | Essen-Kettwig | 07/2012Unter einer Autobahnbrücke (A3) | 07/2012Bahnübergang | Ratingen-Lintorf | 07/2012Angerbach | Düsseldorf-Angermund | 07/2012

Statt der Ruhr weiter bis zur Mündung zu folgen, geht es nun in Richtung Hösel. Die Route hat hier seine einzige lange Steigung, die bis Hösel reicht. Ab hier geht es durch angenehme Waldgebiete und man folgt kurze Zeit dem Angerbach, dem man später nochmal begegnen wird. Einzig in Ratingen muss man städtische Landschaften tangieren.

Im weiteren Verlauf fährt man wieder durch den Wald. Allerdings zwingt ein Bahnübergang eventuell zu einer kurzen Pause, genau wie die Landstraße, die man zuvor überqueren muss, was nicht ungefährlich ist.

Die Route führt einem irgendwann in den Düsseldorfer Stadtteil Kalkum mit seinem Wasserschloss und durch Kaiserwerth an den Rhein, dem man dann weiter Richtung Süden in die Düsseldorfer Altstadt folgen und die Tour im Hofgarten nach lockeren 37,4 km ausklingen lassen kann.

Download GPS-Track (GPX, 36 KB)

TeilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone