Generative Kunst

Die Generative Kunst erweitert die gestern vorgestellte Generative Musik unter anderem um den grafischen Teil und ergänzt das Ganze zu meinem ersten Musikvideo …

Es handelt sich um Kunst, die sich im Rahmen von Regeln durch Software selbst generiert. Äußere Einflüsse bzw. Interaktionen können das Ergebnis oder den Verlauf aber mitbestimmen.

Die Animation mit dem Namen „Wave Clock“ wurde in der Programmiersprache Processing entwickelt. Der Quellcode stammt von Matt Pearson und kann unter Attribution-NonCommercial 3.0 Lizenz verwendet werden.

Share it: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • Print
  • RSS
  • YouTube
  • fotocommunity
  • 500px
  • STRAVA
  • GPSies
  • SoundCloud